• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Beratungsrisiken für Steuerberater bei der Überschuldungsfeststellung
Praxishinweise zur Vermeidung von Anfechtungs- und Schadensersatzszenarien im Insolvenzfall des Mandanten

Erscheinungsjahr: 2021

Nach einschlägiger Rechtslage (BGH IX ZR 285/14 und dessen Verankerung im neuen §102 StaRUG) haben Steuerberater und Wirtschaftsprüfer grundsätzlich auch zu prüfen, ob bei Feststellung einer buchmäßigen Überschuldung die Fortführung des Unternehmens wahrscheinlich ist und das Mandantenunternehmen, trotz festgestellter handelsbilanzieller Überschuldung, zahlungsfähig ist. Wie Sie von Auftragsannahme an rechtssicher agieren, erfahren Sie in diesem Buch mit vielen Praxishinweisen und Empfehlungen. Viele Vorlagen und Musterformulierungen unterstützen Sie dabei, die Zusammenarbeit zu optimieren und strafrechtliche Konsequenzen, Anfechtungen oder Schadensersatzforderungen konsequent zu vermeiden.

Als gedrucktes Werk mit dem Titel Beratungsrisiken für Steuerberater bei der Überschuldungsfeststellung erschienen.

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

eBook