• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 21/1999

Inhalt/Editorial

Inhalt

Editorial

Fachbeiträge

Lehrwerke und andere neue Medien

Die Arbeit mit Computern kann einen weitgehend lehrwerkgesteuerten Anfangsunterricht erweitern und bereichern. Wie aber können neue und traditionelle Unterrichtsmedien miteinander verschränkt werden? Der Autor beschreibt nicht nur die Chancen, sondern auch die Schwierigkeiten, auf die die Veränderungen durch die neuen Medien in der Praxis oft stoßen.

Lerndimensionen

Manche Dinge sprechen gegen das Internet im Deutschunterricht:
• Viele Lehrerinnen und Lehrer wollen das Internet zwar – aber wenige sehr gerne.
• Man ist sicher, dass das Internet unaufhaltsam kommt – aber nicht, ob es auch gut ist.
• Man will das Internet benutzen – aber weiß nicht recht wie und wozu.
• Ja, Computer sind wunderbar – aber man hat doch gar nicht die Ausstattung!

Glosse: Neue Medien, alte Probleme – von der Logik des Misslingens

Der Mann heißt Murphy. Seine drei ersten „Gesetze“ kennt wohl jeder. Bewusst oder unbewusst. Wer mit neuen Medien arbeitet, kann stundenlang darüber erzählen.

Eine Homepage von Anfängern

Wer schreibt, ist stolz, wenn sein Produkt veröffentlicht wird. Dass diesselbst in einer Fremdsprache und zwar in der Anfangsphase des Lernprozesses möglich ist, zeigt dieses Projekt. Es ist eine Dokumentation der Leistungsprogression von Null-Anfängern bis zum Ende des 2. Lernjahrs.

Märchen: Unsere Version – Fairy Tales: Our Version

Entstanden aus der Zusammenarbeit zweier Schulen aus Deutschland und Alaska (USA)

Odyssee – Ein interkulturelles Suchspiel

Der Name „Odyssee“ ist das Programm: Nicht das Ziel ist wichtig, sondern das Unterwegs-Sein, das ‘andere Länder Entdecken und verstehen Lernen‘.

Lernende als Konsumenten und als Produzenten

Sowohl in den konventionellen als auch in den neuen Medien werden den Lernenden bisher eher passive, bzw. reproduktive Rollen zugewiesen. Neuerdings wird jedoch gefordert, den Lernenden mehr Verantwortungbei der Mitgestaltung von Unterricht und vor allem beider Gestaltung von Lernaufgaben zu überlassen, in einigen Lehrwerken findet man erste Ansätze. Am Beispiel eines „einfachen“ Autorenwerkzeugs zeigt der Autor dieses Beitrags, wie auch die neuen Medien den Paradigmenwechsel von der Rolle der Lernenden als Konsumenten zur Rolle von Produzenten wirkungsvoll unterstützen können.

Wirtschaftsdeutsch im Internet

Der berufsbezogene Deutschunterricht hat einen besonders hohen Anspruch an Aktualität und Authentizität. Er kann deshalb in besonderem Maße von den vorhandenen Internet-Ressourcen profitieren. In diesem Beitrag werden Einstiegspunkte präsentiert, die die Suche im Netz für Lehrende und Lernende erleichtern können.

Neue Medien in der Lehrerfortbildung

Der folgende Entwurf für ein eintägiges Lehrerfortbildungsseminar auf der Grundlage des Projekts „Deutsch Lernen mit jetzt online“ zeigt einen Weg auf, den Umgang mit den neuen Medien zu entmystifizieren. Voraussetzung ist, dass Lehrerinnen und Lehrer teilnehmerorientiert und erfahrungsbezogen an den Einsatz der neuen Medien im Unterricht herangeführt werden.

Plädoyer für eine Scheibe

In ihrem umfassenden Werk über Computer im Sprachunterricht widmen Bernd Rüschoff und Dieter Wolff der Sprachlern-CD-ROM nur einige kritische Bemerkungen. Sind Sprachlernprogramme auf CD-ROM wirklich so negativ zu beurteilen? Ein differenzierterer Blick auf das Angebot ist nötig – nicht nur wegen des Markterfolgs dieser Produkte.

Meine liebsten CD-Roms für DaF

Langsam aber sicher erkämpfen sich CD-ROMs einen Platz in der Schule. Kein Wunder: Wie das Gerät, mit dem man die mysteriösen Silberscheiben zum Leben bringt, gehören auch diese selbst außerhalb der Schulmauern bereits zum Standardwerkzeug vieler Jugendlichen. An einigen ausgewählten CD-Roms möchte ich zeigen, was man damit machen kann.

Die neuen Medien – Eine Herausforderung für die Fremdsprachendidaktik

Die technologischen Entwicklungen sind im Begriff, die Kommunikationsstrukturen unserer Gesellschaft nachhaltig zu verändern. Sie haben tief greifende Auswirkungen auf das Lernen im Allgemeinen und auf das Fremdsprachenlernen im Besonderen. Besonders das Internet stellt aufgrund seines Potentials für den Fremdsprachenunterricht eine große Herausforderung dar. Es eröffnet neue Chancen und Möglichkeiten, die die herrschende Tradition der schulischen Routine auf vielfältige Weise aufbrechen und um Elemente sprachlicher Authentizität ergänzen.

Kommunikation und Spracherwerb per Computernetz

Die neuen Medien, vor allem das Internet, verändern den Unterricht und die Art und Weise, wie gelernt wird. Erwin Tschirner verweist in seinem Beitrag auf vorliegende Forschungsergebnisse, die sich vor allem auf die Nutzung des Internet zum schriftlichen Austausch zwischen Lernenden beziehen.

Rubriken

Bücher und Aufsätze zum Thema/Rezensionen

Andreas Borrmann/Rainer Gerdzen: Vernetztes Lernen, Hypertext, Homepages … und was man im Sprachunterricht damit anfangen kann. Hrsg. von Reinhard Donath. Stuttgart: Klett 1998.
Reinhard Donath (Hrsg.): Deutsch als Fremdsprache – Projekte im Internet. Stuttgart: Klett 1998.
Ursula Busch: Gestaltung computergestützter Lernprogramme unter Berücksichtigung der pädagogischen Konzeption Maria Montessoris. Frankfurt/M., etc.: Lang 1998

Interessante Internet-Adressen für Deutsch als Fremdsprache

Die folgenden ausgewählten Adressen bieten eine erste Orientierung, um Deutsch als Fremdsprache im Netz zu erkunden und zu erforschen. DIe hier angebotenen Links werden „gepflegt“, das heißt, immer wieder aktualisiert und um neue Angebote erweitert. Als besondere Serviceleistung des Verlages finden Sie die Adressen auch als Links auf der Homepage von „Klett International“ http://www.klett-international.de

Glossar zu einigen Internet-Fachbegriffen im Heft

+++ Autorenwerkzeug / Autorenprogramm +++ Avatar +++ Beamer +++ Browser/Internetbrowser +++ Chat +++ Datenbank +++ E-Mail-Forum +++ E-Mail-Verteilerliste +++ Downloaden +++
HTML +++ HTML-Editor +++ Hypertext +++ Intranet-Chat-Raum +++ Java-Applets +++ Lesezeichen (Bookmark) +++ Leitseite (= Homepage) +++ Linkliste +++ MUD +++ multimedial +++ Netiquette +++ Newsletter +++ Online-Kaufhaus +++ Pluggins +++ Provider +++ Server +++ Suchmaschine +++ URL +++ Webdesign +++

Litfaßsäule, Termine

Preisausschreiben, Thema: Zwei- und Mehrsprachigkeit
Emoticons im Chat-room
XX. Kongress der FIPLV
XII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer

Unsere Sprachecke: Gewusst wie, ... erklärt warum!

Nicht nur Deutschlernende fühlen sich zuweilen von dem sprunghaft anwachsenden Wortschatz aus den neuen Medien überfordert. Die Fähigkeit, mit den neuen Begriffen zurecht zu kommen, ist eng verknüpft mit dem Kenntnisstand über die neuen Technologien. Hier verläuft die Trennlinie zwischen ‚Insidern‘ und ‚Outsidern‘. Der grammatische und semantische Umgang mit den neuen Wörtern kann geübt werden.

Unsere Autorinnen und Autoren

Impressum

DOI: https://doi.org/10.37307/j.2194-1823.1999.21
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 2194-1823
Ausgabe / Jahr: 21 / 1999
Veröffentlicht: 1999-10-01
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 4/1991