• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 05/2021

Editorial

Hätte, hätte, Lieferkette

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Risk Governance

Berichterstattung über Risikomanagementsysteme

Die Relevanz von Risikomanagementsystemen als Element der Corporate Governance zeigt sich gerade in Zeiten der Pandemie. Des Weiteren unterstreichen Unternehmensskandale die Bedeutung risikobezogener Informationen. Dieser Beitrag basiert auf einer Inhaltsanalyse der Berichterstattung der DAX-30-Unternehmen über Risikomanagementsysteme. Im Zentrum stehen die Inhalte und der Umfang der Berichterstattung. Die vorliegenden Ergebnisse können Unternehmen unterstützen, Best Practices für die Berichterstattung über Risikomanagementsysteme zu identifizieren.

Lieferkettengesetz. Konsequenzen für das Risikomanagement

Der Beschluss des Bundestags über das Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen in Lieferketten (Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, kurz LkSG) vom 16.7.2021 wird von einigen Unternehmen, Verbänden und Teilen der Wissenschaft kritisiert. Während die einen von Wettbewerbsnachteilen für den Wirtschaftsstandort Deutschland sprechen, gehen anderen die Regelungen nicht weit genug.

Risk Management

Aufdeckung von Accounting Fraud mit Data Analytics

Durch betrügerische Handlungen werden immer wieder Bilanzen manipuliert. Dabei stellt sich die Frage, wie solche Handlungen in der Buchhaltung aufgenommen wurden. Komplexe IT-Landschaften und Prozesse ermöglichen es, dass solche betrügerischen Handlungen über Schnittstellen oder Vorsysteme übernommen werden, ohne dass Mitarbeiter der Buchhaltung involviert waren. Durch fehlende Referenzen zu den Originalen ist eine Überprüfung stark erschwert. Mit Datenanalysen können die Buchungen nachträglich wieder den Entstehungsprozessen zugeordnet und gegengeprüft werden.

Wie können sich Risikomanager an der Krisenbewältigung beteiligen?

Insbesondere in Krisensituationen stellt sich die Frage nach der Effektivität des Risikomanagements. In diesem Beitrag wird daher auf der Grundlage von Interviews mit 28 Risikomanagern aus Deutschland und der Schweiz untersucht, inwieweit das Risikomanagement zur Krisenbewältigung in der Covid-19-Pandemie beiträgt. Außerdem werden Lessons Learned für die Weiterentwicklung des Risikomanagements abgeleitet. Eine Erkenntnis: „Simply installing ERM systems do not inoculate firms from crisis.“

Betriebsunterbrechungsrisiken

Betriebsunterbrechungen zählen seit vielen Jahren zu den Top-Risiken von Unternehmen aller Industrien und Größenklassen. Dabei führen Ausfälle kritischer Unternehmensprozesse zu Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs und nehmen je nach Intensität existenzbedrohende Ausmaße an. Kritische Unternehmensprozesse können in Abhängigkeit vom Geschäftsmodell in allen Bereichen des Unternehmens existieren, darunter Produktion, Logistik, Entwicklung, Finanzen, Personal und IT. Bereits der Ausfall einer einzelnen kritischen Ressource als Bestandteil eines übergeordneten kritischen Unternehmensprozesses kann zur Unterbrechung des Geschäftsbetriebs führen.

News

News

+++ Wenig Vertrauen in Antikorruptionsmaßnahmen +++ Bundesregierung verteidigt Lieferkettengesetz +++ Korruptionsprävention im Bundesverkehrsministerium +++

Law Report

Law Report

+++ Verunglimpfende Äußerungen +++
DOI: https://doi.org/10.37307/j.2701-7605.2021.05
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 2701-7605
Ausgabe / Jahr: 5 / 2021
Veröffentlicht: 2021-09-30
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2020

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020