• eJournal-Artikel aus "Zeitschrift für deutsche Philologie " Ausgabe 1/2014

    Sprache und Raum. Anmerkungen zur Baumgartenszene in Gottfrieds „Tristan“

    Autor: Hans Rudolf Velten
    ... Mittelalters unter Berücksichtigung der bildenden Kunst und Architektur, Frankfurt/Main u. a. 2002, S. 6–9. 23 Hans Rudolf Velten wenn man vom Garten im... ... Unterschiedlichkeit mittelalterlicher Raumauffassungen deutlich macht. 25 Hans Rudolf Velten gehend von Certeau, den ich hier als einen ‚Gewährsmann‘ des Raumes nenne... ... Fortsetzung der Fußnote auf S. 28 27 Hans Rudolf Velten liminalen Ausprägungen der demeure, ihre narrativen Inszenierungen, emotionalen Aufladungen, sowie die... ... nicht um ‚Landschaft‘, sondern um ‚Raum‘ geht, denn dessen kategoriale Funktion im narrativen Prozess soll genutzt werden. 29 Hans Rudolf Velten Figuren... .... 31 Ehlich [Anm. 30], S. 259. 31 Hans Rudolf Velten Weder Bühler noch Ehlich sind an einer ganz bestimmten Deixis, der lokalen oder Richtungsdeixis... .... 25], S. 9. 33 Hans Rudolf Velten Raum über den nach unten gerichteten Blick Marjodos, welcher in des mânes schîn die Spur Tristans erkennt und ihr folgt... ... vliezen unde gân als 35 Hans Rudolf Velten Richtungsverben komplettiert. 40 Wir haben jetzt eine ungefähre Vorstellung des Baumgartens als eines begrenzten... ... Stelldichein zwischen Tristan und Isolde nur von König Marke belauscht. 37 Hans Rudolf Velten nu si in den boumgarten bî nahtzîte kâmen, ir gewerbes war genâmen... ... und Isold, Bd. 2 [Anm. 31], S. 588f. 39 Hans Rudolf Velten nun nicht mehr rückgängig zu machen: Isolde wird die Späne bald sehen und hinzueilen. Was... ... Straßburg [Anm. 37], S. 199–220. 41 Hans Rudolf Velten Hier wird die Räumlichkeit des Gartens durch den beschriebenen Weg Isoldes nochmals deutlich: si sleich...
    Alle Treffer im Inhalt anzeigen

  • eJournal-Artikel aus "Zeitschrift für deutsche Philologie " Ausgabe 3/2014

    „Poetik des Lachens“? – Zur gegenwärtigen Lach- und Komikforschung in der germanistischen Mediävistik

    Untertitel: Anhand von Stefan Seeber: Poetik des Lachens. Untersuchungen zum mittelhochdeutschen Roman um 1200, Berlin 2010.
    Autor: Hans Rudolf Velten
    ... Mittelalter und in der Frühen Neuzeit, hg. v. Werner Röcke, Hans Rudolf Velten, Berlin, New York 2005. Zur Frage der Rezipientensteuerung durch... ... gemeinschaftliches Gelächter Hans Rudolf Velten: Text und Lachgemeinschaft. Zur Funktion des Gruppenlachens bei Hofe in der Schwankliteratur, in: ebd., S. 125–144... ... Beispiel mhd. Schwankmären, in: Grebe/Staubach [Anm. 7], S. 104–128. 441 Hans Rudolf Velten len und daraus eine poetologische Programmatik für höfische... ... Bachorski, Werner Röcke, Hans Rudolf Velten u. Frank Wittchow: Performativität und Lachkultur in Mittelalter und früher Neuzeit, in: Paragrana. Internationale... .... Narrative style and entertainment, Cambridge 2000. 445 Hans Rudolf Velten lich werdenden „Widersprüche, Unvereinbarkeiten und Dissonanzen“ der Dichtung würden... ... 1983, S. 60–109. Freuds Witzbuch tut Seeber als „umfangreiche Sammlung von Herrenwitzen“ ab S. 4 . 22 Dazu demnächst Hans Rudolf Velten: Komik im... ... „Nibelungenlied“ sieht Seeber im Lachen 447 Hans Rudolf Velten vor allem Symbolisierungen von Herrschaft, für den „Erec“ und „Iwein“ konstatiert er, dass die... ..., Über- 23 Vgl. z. B. Kindt [Anm. 2]; Simon Critchley: On humour, London, New York 2002; Hans Rudolf Velten: Laughing at the Body. Approaches to a... ... 13.–15. Jahrhunderts, in: Wie anders war das Mittelalter? Fragen an das Konzept der Alterität, Göttingen 2013, S. 233– 264. 449 Hans Rudolf Velten... ... Rudolf Velten sind, das historischen und literarischen Regelungen unterworfen ist. Sebastian Coxon hat in mehreren Studien sehr einleuchtend gezeigt, wie...
    Alle Treffer im Inhalt anzeigen

  • aus der Reihe "Wolfram-Studien (WolfSt)"

    Wolfram-Studien XXIII

    Untertitel: Wolframs Parzival-Roman im europäischen Kontext Tübinger Kolloquium 2012
    Autor: Prof. Dr. Klaus Ridder, Prof. Dr. Susanne Köbele, Prof. Dr. Eckart Conrad Lutz, Prof. Dr. Martin Baisch, u.a.
    ISBN: 978-3-503-15537-8

Suche verfeinern
Nutzen Sie die Filter, um Ihre Suchanfrage weiter zu verfeinern

Ihre Auswahl

...nach Fachbereich

...nach Jahr

...nach Suchfeldern