• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der aktuellen Ausgabe 03/2019

Editorial

Plädoyer für mehr Bescheidenheit und Reflektion in der Abfallwirtschaft

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Nachhaltige Entwicklung / Produktverantwortung

Nachhaltigkeit bei Tchibo: Ökologisches Verpackungsdesign im Massenmarkt

Die Debatten um Meeres- und Mikroplastik und verschiedene Gesetzesinitiativen zu Reduktion und Recycling von (Kunststoff-)Verpackungen verstärken die Notwendigkeit entsprechender Programme in der Wirtschaft. Das Handelsunternehmen Tchibo hat sich bereits 2014 zu den Closed Loop Prinzipien bekannt. In der gesamtökologischen Bewertung bleibt Kunststoff – bis zum Vorliegen sinnvollerer Alternativen – ein häufig gut geeignetes Verpackungsmaterial. Auch vor dem Hintergrund der vielfältigen Anforderungen an Verpackungen im Hinblick auf Produktschutz und Kundeninformation.

Vergärung / Bioabfall

Hemmnisanalyse für den dynamisierten Ausbau der Vergärung kommunalen Bioguts – Bio-DYN

In 41 Interviews mit kommunalen Entscheidungsträgern wurde deren Diskussions- und Entscheidungsprozess mit dem Fokus auf die Hemmnisse bezüglich der Biogutvergärung (Gewichtung von Pro- und Contra-Argumenten) untersucht. Die Erhebung anlagenbezogener Betriebsdaten bei 20 Betreibern von Vergärungsanlagen und deren Bewertung war ein weiterer Schwerpunkt. Abschließend wurden Einschätzungen der Studienteilnehmer zu zukünftigen Rahmenbedingungen für die Vergärung sowie Empfehlungen an die politischen Entscheidungsträger auf Landes- und Bundesebene erhoben.

Kompostierung / Kompostvermarktung

Produktion hochwertiger Komposte durch Optimierung der Bioabfallaufbereitung

Die Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland (EGW) hat ihre Mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) und ihre Vergärungsanlage auf die Verarbeitung von zusätzlichen Bioabfällen aus dem Nachbarkreis Recklinghausen und der Stadt Dortmund umgestellt. Mit den Bioabfällen aus dem eigenen Kreis werden im Entsorgungszentrum Gescher 105.000 Mg/a Bioabfall zu 35.000 Mg/a Bioabfallkompost verarbeitet. Der gesamte Behandlungsprozess wurde auf die Produktion besonders sortenreiner Komposte ausgerichtet, die auch an anspruchsvolle Kunden (Erdenwerke und Ökolandbau) vermarktet werden. Mittels Windsichter werden die für die optische Sortenreinheit besonders problematischen Kunststofffolien, die als Fehlwürfe in die Biotonne eingetragen werden, bereits bei der Aufbereitung der frischen Bioabfälle effektiv abgetrennt.

Abfallanalytik / Künstliche Intelligenz

Automatisierung der optischen Bewertung von Siedlungsabfällen mittels künstlicher Intelligenz

Sortenreine Siedlungsabfallströme bilden eine Grundlage für die nachhaltige Etablierung einer zirkulären Wertschöpfung. Die schnelle und kostengünstige Beschreibung der stofflichen Zusammensetzung von Siedlungsabfallströmen ist ein wesentlicher Bestandteil vor dem Hintergrund von ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen in der Siedlungsabfallwirtschaft. Im Rahmen einer Siedlungsabfallanalyse wurde unter realen Rahmenbedingungen geprüft, ob durch die Implementierung eines bildverarbeitenden Verfahrens und unter Anwendung von aktuellen Deep-Learning Architekturen eine quantitative Bestimmung von Stoffanteilen in den Siedlungsabfallströmen Leichtverpackungen (LVP) und Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) aus technischer Sicht möglich ist.

Ressourcenwirtschaft / Urban mining

Ressourcen im anthropogenen Lager der Bauwirtschaft

Die im urbanen Raum lagernden Ressourcen bilden das anthropogene Lager, aus dem Sekundärrohstoffe gewonnen werden können. Um diese zu nutzen, sind Informationen u. a. über deren Menge, die Zusammensetzung und die voraussichtliche Freisetzung erforderlich. Die Methoden für die Materialbestimmung im Bestand basieren in der Regel auf hierarchischen Clusteranalysen (Top-Down und Bottom-Up). Projekte zur Erhebung des Lagerbestandes zeigen, dass dies vergleichsweise aufwändig ist und aufgrund häufig fehlender Informationen dennoch teilweise große Abweichungen zum Realbestand aufweist.

Rubriken

Aktuelles aus der Rechtspraxis

+++ Absenkung der Emissionsgrenzwerte für kommunale Heizkraftwerke durch die 44. BImSchV +++ VG Düsseldorf zur Untersagung gewerblicher Bestandssammlungen von Alttextilien +++

Stellungnahmen aus den Umweltverbänden

Kurzberichte

+++ Exportverbot für Plastikmüll: VKU zum Bericht von ZDF frontal 21 und WirtschaftsWoche über Plastikmüllexporte nach Malaysia +++ BDE Nord: „Nachhaltige Beschaffung der öffentlichen Hand muss Chefsache werden“ +++ Sachsen will Marktchancen von Recyclingprodukten und -materialien verbessern +++ Klimaschutzbericht 2018 – ASA sieht Potential der Kreislaufwirtschaft noch nicht ausgereizt +++ Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz 2019 +++

Nachrichten aus der Industrie

+++ BDE fordert klare Kante beim Ende der Deponiefinanzierung +++ Vertiefte Prüfung der geplanten Übernahme des Grünen Punkts durch Remondis +++ Die Zukunft des globalen Altpapiermarktes unter neuen Vorzeichen +++ Nachhaltige Kreislaufführung von Kunststoffen im Baubereich +++ Recyclingquote für PET-Getränkeflaschen weiterhin auf hohem Niveau +++

Produktvorstellungen

+++ Plastikfrei mit Airflex 1500 von Doppstadt +++

Veranstaltungskalender

Impressum / Vorschau

 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus oder in Einzellizenz.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/1998

Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004
Jahrgang 2003
Jahrgang 2002
Jahrgang 2001
Jahrgang 2000
Jahrgang 1999
Jahrgang 1998