• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Bodenschutz in Land- und Forstwirtschaft

Der Verlust landwirtschaftlicher Flächen und die Intensivierung der ackerbaulichen Bodennutzung in den letzten Jahrzehnten haben zu einer quantitativen und qualitativen Beeinträchtigung der Bodenfunktionen geführt. Der Klimawandel, einhergehend mit einer Häufung von Extremniederschlägen, Starkwinden und Dürren, stellt eine weitere Gefährdung für die land- und forstwirtschaftlich genutzten Böden dar, sodass frühzeitig umfangreiche Vorsorgemaßnahmen für den Schutz der Böden zu ergreifen sind.

The loss of arable land and the intensification of agricultural land-use have led to a quantitative and qualitative impairment of soil functions in past decades. Climate change, accompanied by an increase of intensity and frequency of heavy rainfall events, strong winds and dry periods, additionally endangers agricultural and forest soils. For this reason soil conservation measures must be taken at an early stage.

DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-7741.2020.03.09
Lizenz: ESV
ISSN: 1868-7741
Ausgabe / Jahr: 3 / 2020
Veröffentlicht: 2020-08-14
Dokument Bodenschutz in Land- und Forstwirtschaft