• Schreiben Sie uns!
  • Seite empfehlen
  • Druckansicht

Inhalt der Ausgabe 07/2021

Inhalt

Inhalt / Impressum

Aufsätze

Rückwirkender Vorsteuerabzug bei fehlendem Steuerausweis in der Originalrechnung auch nach Rechnungskorrektur nicht zulässig – Chance auf Steuervereinfachung (wieder) vertan

Keine Frage, der Umsatzsteuerbetrug hat erschreckende Ausmaße in ganz Europa angenommen, gerade wegen des Vorsteuerabzugs als seiner Achillesferse. Aber um gewerbsmäßige oder bandenmäßige Steuerhinterziehung zu bekämpfen braucht es einen (europäischen) Gesetzgeber, der mit Mut das bisherige betrugsanfällige Mehrwertsteuersystem erneut – und nicht eines BMF-Schreibens, dass die gängige Rechtsprechung wiederholt und restriktiv anwendet.

Die ertrag- und umsatzsteuerliche Behandlung von Geschenken

Aufwendungen für Geschenke an Personen, die nicht Arbeitnehmer des Steuerpflichtigen sind, dürfen gem. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 EStG den (steuerlichen) Gewinn nicht mindern, es sei denn, dass die Anschaffungs- oder Herstellungskosten der einem Empfänger im gesamten Wirtschaftsjahr zugewendeten Gegenstände insgesamt 35 EUR nicht übersteigen.

Corona-Krise: Handels- und steuerrechtliche Perspektiven

Bereits zu Beginn der Corona-Krise war klar, dass die infolge der Bekämpfung der Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens erhebliche wirtschaftliche und finanzielle Auswirkungen nach sich ziehen würden. Große Teile der Wirtschaft mussten ganz oder teilweise heruntergefahren werden. Es drohen weitere deutliche Einschnitte für Handwerk, Industrie und Handel.

Berechnung der Pacht bei einer Betriebsaufspaltung

Sowohl bei der der echten Betriebsaufspaltung, d. h. ein bestehendes Unternehmen wird um eine Betriebs-/Vertriebsgesellschaft ergänzt, als auch der Betriebsverpachtung im Ganzen stellt sich die Frage, wie die Unternehmenspacht zu berechnen ist und welche Beratungsoptionen bestehen. Diese Frage ist ein Praxisproblem, das oftmals Diskussionsgegenstand bei Betriebsprüfungen darstellt. Im nachstehenden Beitrag werden die Grundsätze zur Ermittlung der Unternehmenspacht dargestellt.

Rechtsprechung

Vorsteuerabzug für die Badrenovierung eines an den Arbeitgeber vermieteten Home Office

BFH, Urteil vom 07.05.2020 – V R 1/18
Vorinstanz: FG Köln vom 03.08.2016 – 5 K 2515/14

Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Zweckbetriebe von Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen

BFH, Urteil vom 10. Dezember 2020 – V R 5/20
Vorinstanz: Sächsisches Finanzgericht, Urteil vom 14. Januar 2020 – 3 K 492/13
DOI: https://doi.org/10.37307/j.1868-789X.2021.07
Lizenz: ESV-Lizenz
ISSN: 1868-789X
Ausgabe / Jahr: 7 / 2021
Veröffentlicht: 2021-07-06
 

Jetzt bestellen – für den gesamten Campus.

Archiv

Nutzen Sie unser Archiv und recherchieren Sie in den Inhaltsverzeichnissen, Kurz- und Volltexten seit Ausgabe 1/2004

Jahrgang 2021
Jahrgang 2020
Jahrgang 2019
Jahrgang 2018
Jahrgang 2017
Jahrgang 2016
Jahrgang 2015
Jahrgang 2014
Jahrgang 2013
Jahrgang 2012
Jahrgang 2011
Jahrgang 2010
Jahrgang 2009
Jahrgang 2008
Jahrgang 2007
Jahrgang 2006
Jahrgang 2005
Jahrgang 2004